Aktuelles

Rund um des Erntedankfest

 Unsere Majestäten 2015-2016

der Vier– und Marschlande wurden gewählt.

 

 

Textfeld: Neu Majestäten
Textfeld: Neu Majestäten

Die neue Erntekönigin heißt Inken Bornhöft. Die 21-Jährige aus Kirchwerder war unsere bisherige Ernteprinzessin.

Sie hat wiederum gleich zwei Prinzessinnen zur Seite, Victoria Schering (20) aus Ochsenwerder und Natalie Zboinski aus Allermöhe, die 26-Jährige ist ein alter Hase in dem majestätischen Geschäft. Sie war bereits bis vor zwei Jahren Ernteprinzessin.

Die GVM will auch bei der nächsten Wahl, in zwei Jahren, wieder die Königin aus den Prinzessinnen wählen „Die Zeit als Prinzessin ist schließlich die perfekte Lehrzeit“, sagte gestern die Sängerin Charlene, die die Wahl  moderierte.

Die neue Königin arbeitet als Sozialpädagogische Assistentin (Kindergärtnerin) in der Kita St. Petri und Pauli in Bergedorf.

In den beiden Jahren als Königin habe sie viele neue, tolle Eindrücke gesammelt: „Gleich bei meinem ersten offiziellen Termin bin ich der Bundeskanzlerin begegnet, am Rande einer Wahlveranstaltung. Sie hat sogar mit ihren Händen das bekannte Herz geformt. Das war spannend.“ Die junge Frau, die als Kind in der Vierländer Speeldeel getanzt hat, fühlt sich „immer schon sehr verbunden mit dem Landgebiet“.

Victoria Schering

Natalie Zboinski

Inken Bornhöft

Liebe Erntedankfestteilnehmer es ist soweit, das Erntedankfest 2015 rückt immer näher.

 

Für die Vereine und Gruppen, die am Sonntag am Erntedankumzug teilnehmen, stehen jetzt die Startplätze fest.

Wie auch in den letzten Jahren könnt ihr ab 12:15 Uhr auf Eure  Startposition fahren. Der Startplatz ist wie in den letzten Jahren NUR über das Feuerwehrhaus Kirchwerder Nord zu erreichen. Bitte bringt den Zettel mit der Startnummer am Sonntag mit. Euer Startplatz ist auf der Straße markiert und wir bitten euch möglichst ganz rechts ran zu fahren, um das Vorbeifahren anderer zu ermöglichen.

Bitte sorgt auch für die Sicherheit neben Eurem Wagen. Es sollten rechts und links zwei Personen dafür sorgen, dass keiner unter den Erntewagen gelangen kann und zu schaden kommt.

Nach dem Umzug können Eure Erntewagen wieder auf dem Festplatz  stehenbleiben, um dem Publikum diese liebevoll geschmückten Wagen zu präsentieren.